Unsere Fahrräder und Hausmarken

Mit den verschiedensten Anforderungen an das Sportgerät Fahrrad ergeben sich auch völlig unterschiedliche Radtypen. Daher finden Sie bei uns im Laden auch eine große Bandbreite vor. Neben Mountain-Bikes, Trekking-Rädern, City-Rädern, Rennrädern, BMX-Rädern, Elektro-Fahrrädern, Falt-Rädern, Hollandrädern und Drei- undEinrädern führen wir auch ein großes Sortiment an Kinder- und Jugend-Rädern.

Alle Räder unseres Sortiments entsprechen hohen Qualitätsstandards und werden anhand unserer Erfahrung ganz bewusst und mit Überzeugung für Sie ausgewählt. Individuelle Anpassung des Fahrrades und ein Umbau nach Ihren Wünschen gehören dabei selbstverständlich zu unserem Service.
 
Wählen Sie Ihr Fahrrad aus unseren hinterlegten Hausmarken aus. Klicken Sie auf eines der Herstellerlogos und entscheiden Sie sich für Ihr Traumfahrrad. Rufen Sie uns anschliessend einfach an und in wenigen Tagen steht Ihr Fahrrad für Sie bereit.

Für detaillierte und vor allem immer aktuelle Modell- und Kataloginformationen verweisen wir Sie auf die Webseiten unserer Hersteller- und Lieferantenfirmen. Da die Firmen zum Teil eigene Typenbezeichnungen verwenden, wollen wir Ihnen mit dieser kleinen Übersicht die Orientierung erleichtern.

In der Regel finden Sie bei allen Herstellern das ganze Spektrum:

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Mountain-Bike

Das Mountainbike ist dank robuster Bauweise ein Rad für den Einsatz in (fast) jeglichem Gelände. Durch einen weiten Übersetzungsbereich der Schaltung ist es sowohl für schwierige Anstiege als auch für schnelle Streckenfahrten geeignet. Aufgrund meist grobstolliger Reifen hat das Mountainbike auf asphaltierter Straße einen höheren Rollwiderstand. Mountainbikes verfügen meist über eine Federgabel, zunehmend kommen auch vollgefederte Räder zum Einsatz. Schutzbleche und Beleuchtung werden am Mountainbike angesteckt und nicht fest montiert.

Trecking-Rad

Das Trecking-Rad unterscheidet sich vom Mountainbike durch eine höhere Rahmen-geometrie (= höhere Sitzposition) und höhere Laufräder (in der Regel 28 Zoll). Sein Einsatzbereich sind sowohl die Stadt als auch längere Touren und leichtes Gelände, die verwendeten Komponenten gleichen meist denen der Mountainbikes. Dank meist fest montierter Schutzbleche, Beleuchtung und Gepäckträger ist das Trecking-Rad sehr alltagstauglich, aber auch etwas schwerer als das Mountain-Bike.

City-Rad

Noch stärker als beim Trecking-Rad steht beim City-Rad das Thema Alltagstauglichkeit im Vordergrund: einfache Handhabung, z.B. durch 7-Gang Nabenschaltung, leichtes Aufsteigen dank sehr niedrigem Unterrohr und flexibler Lastentransport sind seine Kennzeichen. Das City-Rad dient zum komfortablen Zurücklegen von kürzeren Strecken auch mit Gepäck, der sportliche Aspekt kommt dabei nicht so zum Tragen.

Rennrad

Das Rennrad ist in erster Linie auf das Erreichen möglichst hoher Geschwindigkeiten ausgelegt, hieraus resultieren eine möglichst leichte Bauweise und der Verzicht auf Komfortausstattungen. Rennräder verfügen über schmale Felgen und wenig profilierte Reifen, daher können sie nicht im Gelände gefahren werden. Die Mitnahme von Gepäck ist ebenfalls nicht möglich. Unterhalb eines Fahrradgewichts von 11kg ist in Deutschland der Einsatz von batteriebetriebenen Beleuchtungen im Strassenverkehr erlaubt.

BMX-Rad

BMX-Räder (= bicycle motor cross) sind kleine, wendige Fahrräder ohne Gangschaltung und Komfortextras. Sie sind extrem wenig und werden meist für Fahrrad-Artistik und Geländefahrten eingesetzt.

Pedelec (Elektro-Fahrrad)

Pedelecs (von "Pedal" und "elektrisch") sind Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung. Anders als reine Elektroräder ist die Antriebskraft des Motors nur verfügbar, wenn der Fahrer gleichzeitig auch tritt. Durch die Motorunterstützung können längere Strecken absolviert werden und Steigungen leichter erklommen werden. Dem stehen das höhere Gewicht (durch Motor und Akku) sowie die erforderliche Logistik (regelmäßiges Aufladen des Akkus) gegenüber.